Abschluss schlecht – Ende gut

Den Abschluss der Liga-Saison 2017 bei der GVNRW-Mannschaftsmeisterschaft (Liga 4, Gruppe F) hatte sich das AK 65 I-Team des GC Schloss Myllendonk aus spielerische Sicht sicherlich ganz anders vorgestellt, aber mit dem Gesamtresultat nach den sechs Spieltagen konnte es durchaus zufrieden sein: Platz 4 in der Tageswertung im GC Meerbusch, Platz 3 in der Gesamtwertung. Das heißt im Klartext: Auch in der nächsten Saison wird die AK 65 I-Mannschaft wieder in der 4. Liga aufteen. Mehr war in dieser Saison einfach nicht drin – im Gegenteil.

Denn zu Beginn der Saison schien es, als ob schon der Abstiegs-Adler um das Myllendonker Schloss kreisen würde, weil man gleich zum Auftakt im G&CC Velderhof eine erschreckend schwache Leistung abgeliefert hatte und sich gleich in Abstiegsnöten wähnte. Doch in den nächsten vier Spieltagen – im GC Haus Bey, im GC Wildenrath, im GC Rittergut Birkhof und auf eigenem Gelände im GC Schloss Myllendonk – stabilisierte sich das Team um Captain Wilfried Schmitz aufgrund sehr guter mannschaftlicher Geschlossenheit und hatte vor dem letzten Spieltag im GC Meerbusch als Tabellendritter mit dem Abstieg nun wirklich nichts mehr zu tun.

„Dennoch“, so Wilfried Schmitz, „hatten wir uns alle einen besseren Abschluss gewünscht, aber nach so positiv verlaufener Einspielrunde drei Tage zuvor wollten diesmal die Bälle einfach nichts ins Loch fallen! Deshalb ist Platz 4 in der Tageswertung doch schon ein bisschen enttäuschend!“

Lobende Worte fand Wilfried Schmitz indes für Klaus Weyl, den besten Akteur einer harmonischen Zehnertruppe, der mit seiner „85“ jetzt im GC Meerbusch die Bruttowertung gewann und sich nicht zum ersten Mal in der Belle Etage der Einzelspieler aufhielt. „Er hat wirklich eine klasse Saison gespielt“, freute sich auch Francis Finn, der als Ersatz daheim am Telefon auf seinen Einsatz wartete und dies mit den Worten kommentierte: „Aber keiner hat mich angerufen!“ In den Startlöchern standen auch Werner Krauss sen., Dieter Hallen und Heinz Rottwilm, die aber zumindest zur moralischen Unterstützung zum GC Meerbusch gefahren waren.

Neben Klaus Weyl bot auch Hanjo Anstötz mit seiner „90“ eine zufriedenstellende Leistung, der Rest der 65-er Truppe bat um Stillschweigen bei der Ergebnisnennung. „Wir können alle besser spielen als heute“, lautete der einhellige Kommentar jedes weiteren Akteurs Veikko Aho, Wilfried Schmitz, Claus-Peter Doetsch und Hans Günter Kasteel.

Im Endklassement also Platz 3 für den GC Schloss Myllendonk, der Glückwunsch ging an den Gastgeber des letzten Spieltags, an die Mannen des GC Meerbusch, die auf ihrem erstklassigen Platz souverän Gruppensieger wurden und im nächsten Jahr in der 3. Liga aufteen werden. Platz 2 belegte der GC Haus Bey, hinter dem Drittplatzierten GC Schloss Myllendonk folgte der GC Rittergut Birkhof. Abgesteigen in Liga 5 müssen die Teams des G&CC Velderhof und die 2. Mannschaft des GC Wildenrath.

Damit ist die Liga-Saison der AK 65 I-Mannschaft beendet, jetzt heißt es, die Saison so langsam ausklingen lassen, zum Beispiel mit dem letzten sportlichen Highlight, dem Endspiel des „Mannschafts-Lochwettspiel der Rheinland-Senioren“, in dem es innerhalb der nächsten drei Wochen auswärts gegen den gastgebenden GC Duvenhof geht.

Ein Dank an dieser Stelle auch an Team-Kapitän Wilfried Schmitz, der viel zu häufig e-mails schreiben und lesen musste, der reihenweise whatts-app verschickte und zurück bekam, dessen mobil-Rechnung in einen hohen Bereich schnellte, der mit überzeugenden Worten Unschlüssige zum Spielen animierte und selbst nur selten „vom Kopf her“ beschwerdefrei sein Spiel durchziehen konnte. Vielleicht auch deshalb auf die Frage: „Bist du im nächsten Jahr wieder unser Kapitän?“ diese Antwort: „Darüber muss ich erst ein paar Tage schlafen°!

Jetzt können sie wieder lachen – die AK 65 I-Herren zum Saisonabschluss im GC Meerbusch (v.l.): Heinz Rottwilm, Francis Finn, Klaus Weyl, Werner Krauss sen., Hanjo Anstötz, Wilfried Schmitz, Veikko Aho, Hans Günter Kasteel und Claus-Peter Doetsch
Vielen Dank an Wilfried Schmitz für eine starke Saison 2017 als Kaptiän der AK 65 I-Mannschaft und vielleicht ja auch im nächsten Jahr wieder!

Kontakt

Golfclub Schloss Myllendonk e.V. 

Myllendonker Strasse 113 

41352 Korschenbroich 


Telefon 02161 64 10 49 

Fax 02161 64 88 06 


Öffnungszeiten

Sekretariat:
Mo – So: 09.00 – 18.00 Uhr

Club-Restaurant „Philips“:
Di – So: 11.00 – 22.00 Uhr
Warme Küche: 12.00 – 21.00 Uhr
Telefon 02161 64 21 52

Golfschule

Hüseyin Can
Mobil 0172 24 20 804
E-Mail hc (at) gcsm.de 
Trainerstunden online buchen

Dr. Kathrin Appell

Mobil 0178 23 52 350
E-Mail ka (at) gcsm.de 
Trainerstunden online buchen

Newsletter abonnieren

Mit dem Clubnewsletter vom Golfclub Schloss Myllendonk sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert.
Jetzt abonnieren