Spargel-Cup 1.5.2017

Viele Jahre war das Wettspiel am 1. Mai ein von Sponsoren geprägtes Turnier.

14 Jahre sponserte Dierk Bürkel mit seiner Firma Waldhausen & Bürkel dieses erste große Turnier der Saison. Meist vom Wetter begünstigt, war es der Zeitpunkt, zu dem die Golfanlage rundherum perfekt sein musste. Verschwenderische Blütenpracht umsäumte den Innenhof, den Bereich des Putting-Grüns und der Clubterrasse vor dem Clubhaus. Außenparkplatz, Wege, Driving Range, natürlich besonders der Platz wurden zu diesem Zeitpunkt auf Vordermann gebracht. Schöne Audis und VWs brauchten eine gepflegte Umgebung. Die oft schon angenehmen warmen Temperaturen und Frühlingssonne erzeugten ein Wohlfühlklima, wie Golfer es den ganzen Winter durch ersehnen.

Von 2007 an sponserte die Stadtsparkasse Mönchengladbach für 10 Jahre das Turnier am 1. Mai. Der Club ist dafür dankbar und froh darüber, dass es in der Nachfolge Ende Mai ein Kunden-Einladungsturnier gibt mit etwas verändertem Konzept.

Dass Sponsoren sich zurückziehen, kann der Club angesichts der zusätzlichen Belastungen gut verstehen. Wir müssen es als Zeichen der Zeit hinnehmen. Ein gemeinsames Merkmal hatte das Turnier über die ganze Zeit: es wurde ein Vierer mit Auswahldrive Stableford gespielt. Mit großer Teilnehmerzahl, mit besonders schönen Preisen, zum Abschluss mit einem gemeinsamen Spargelessen im Clubhaus, die Kleidung smart-casual,

Was lag also näher als zu versuchen, diese wesentliche Merkmale zu erhalten und das Turnier als Clubturnier weiterzuführen? Mit einer Änderung: wir wollten versuchen, es für die Teilnehmer noch attraktiver zu machen, indem es als Kanonenstartturnier organisiert wurde, mit der Abendveranstaltung unmittelbar nach der Golfrunde.

Die Resonanz der Mitglieder war sehr gut. Der Zuspruch war so stark, dass selbst nach den schlechten Wettervorhersagen und einigen Streichern über die Warteliste ein komplettes Feld an den Start ging. 36 Teams ließen sich die Lust und gute Laune nicht verderben und gaben ihrer Regenkleidung die Chance zur Bewährung. Petrus hatte sich eine spannende Dramaturgie überlegt: nach leichtem Nieselregen über die Morgenstunden hellte es sich im Lauf des frühen Nachmittags auf, blieb dann fast trocken, bis die meisten Spieler ihre Karten bereits abgegeben hatten. Nur die langsamsten bekamen am Ende noch mal einen richtigen Guss über. Unser Marshall Mike Martin sorgte für fließendes Spiel.

Pünktlich um 18.00 Uhr konnten Präsident Roger Brandts und Spielführerin Cordula Steinemann die Sieger ehren und sie mit zum Namen des Turniers passenden Preisen, nämlich Spargeltöpfen und Spargelplatten, versorgen.

Die Sieger:

1. Brutto Ralf Wessollek / Margret Frisch 33 Bruttopunkte
2. Brutto Arndt Magnus / Clemens Otten 28 Bruttopunkte
1. Netto A Roger Brandts / Horst Nilges 38 Nettopunkte
2. Netto A Cordula und Jürgen Steinemann 36 Nettopunkte
1. Netto B Andrea und Dr. Burkard Wedel 44 Nettopunkte
2. Netto B Dirk Arndt / Evert Veenhof 42 Nettopunkte
3. Netto B Martina und Edgar Schaefers 40 Nettopunkte

Das neue Team des Club-Restaurants um Sebastian Appenzeller verwöhnte die über 80 Personen mit Spargelsüppchen, Spargel und Erdbeeren auf bayerischer Creme kulinarisch. Es war allgemeiner Eindruck: dies war ein gelungener Einstand des neuen Teams um Sebastian Appenzeller inklusive dem neuen Myllendonker Koch Frank Simon.

Ab dieser Woche ist das Restaurant-Team im Normalmodus. Die Küche ist Dienstag bis Sonntag von 12.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Die Öffnung des Clubhauses morgens ist weiterhin ab 10.00 Uhr.

Die Sieger

Brutto

Sieger 1. Brutto: Margret Frisch und Ralf Wessollek
Arndt Magnus und Clemens Otten- 2. Brutto

Netto A

Sieger Netto A: Horst Nilges und Roger Brandts
2. Netto A: Cordula und Jürgen Steinemann

Netto B

1. Netto B Andrea und Dr. Burkard Wedel
2. Netto B Dirk Arndt / Evert Veenhof
3. Netto B Martina und Edgar Schaefers

Turnierimpressionen