President’s Cup 2014

116 Teilnehmer waren der Einladung von Präsident Roger Brandts gefolgt und hatten für den President’s Cup gemeldet. Der Platz war nach den Regenfällen der Vorwoche gut abgetrocknet und das Wetter hielt erfreulicherweise.

Die Platzmannschaft hatte sich große Mühe gegeben, den Platz und die gesamte Anlage fein herauszuputzen. Das neue Oxid-Logo über der Hofeinfahrt, von einem Mitglieder-Ehepaar gesponsert, begrüßte die Mitglieder. Die neue Infotafel am Putting-Grün informiert nun die Spieler über den Platzzustand, Buggies, etwaige Platzarbeiten, Sperrzeiten für Turniere am Tage, darüber hinaus auch für die gesamte Woche. 

Bei den Bruttopreisen gab es gute Ergebnisse und erwartete Sieger: 

Bruttosieger
1. Brutto Damen Dr. Susanne Kürten 27 Bruttopunkte
2. Brutto Damen Caroline Reiners 26 Bruttopunkte
1. Brutto Herren Jannik de Bruyn 32 Bruttopunkte
2. Brutto Herren Lukas Löhmer 29 Bruttopunkte

Besondere Spannung lag über der Nettowertung. Am Ende gab es 2 herausragende Ergebnisse für die Siegerin und den Sieger des President’s Cup 2014:

Siegerin und Sieger des President’s Cup 2014:
Bestes Netto Damen Lara-Luisa Schmitz 46 Nettopunkte, neue Stv 25,9
Bestes Netto Herren Chris Finken 50 Nettopunkte, neue Stv 28,5
Bestes Netto Damen Lara-Luisa Schmitz 46 Nettopunkte, neue Stv 25,9

Weitere Nettosieger in 3 Vorgabeklassen:

Klasse A (bis Stv 14,6)
1. Netto A Stefanie Meese 40 Nettopunkte, neue Stv 9,6
2. Netto A Leonard Schierz 38 Nettopunkte, neue Stv 9,9
Klasse B (Stv 14,7 – 21,4)
1. Netto B Dirk Arndt 37 Nettopunkte, neue Stv 20,1
2. Netto B David Bartley 36 Nettopunkte, neue Stv 19,6
Klasse C (Stv ab 21,5)
1. Netto C Gisela Nonnenmühlen 39 Nettopunkte, neue Stv 31,3
2. Netto C Michael Klein 38 Nettopunkte, neue Stv 30,9

Vier Sonderpreise waren ausgeschrieben, dieses Mal an bisher selten dafür genutzten Löchern. Den längsten Drive bei den Damen hatte Caroline Reiners (gewaltige ca. 250 m, der Ball lag rund 20 m vor dem Grün), bei den Herren Leonard Schierz (rund 40 m vor dem Grün). Iris Löhmer kam am nächsten an die Fahne des 17. Loches: 2,30 m. Silvio Perlbach gewann den Nearest to the pin bei den Herren mit einer Entfernung von 3,82 m zur Fahne.

Bei der Siegerehrung lud Präsident Roger Brandts die auf der Clubterrasse versammelten Teilnehmer zu einem Umtrunk ein und nutzte die Gelegenheit, die aktuellen Veränderungen und Verbesserungen auf der Anlage zu erläutern: das neue WC zwischen Grün 2 und Tee 13, auch von Loch 4,5,12 und 16 gut erreichbar; den neu gegliederten und ergänzend bepflanzten Außenparkplatz, die schon erwähnte neue Infotafel vor dem 1. Abschlag. Roger Brandts äußerte sich auch zu der leider auf Loch 6 durch eine Sturmböe gefällten Esche, die als markanter Baum mitten auf dem Fairway fest im Spiel war und jetzt doch schmerzhaft fehlt. Er beschrieb den derzeitigen Diskussionsstand und die Perspektive für die Wiederherstellung des Loches und dankte allen denjenigen, die sich spontan hilfsbereit an den Vorstand gewendet haben, um ihre Unterstützungsbereitschaft zu signalisieren.

Glückliche Sieger erhielten ihre Preise. Die Gastronomie hatte die Anregung des Vorstandes aufgegriffen und für den Abend des President’s Cup ein leckeres Barbecue und Salatbuffet dargeboten. Trotz des etwas kühlen Abends saßen viele Teilnehmer mit Freunden und mitgebrachten Familienmitgliedern noch eine ganze Weile draußen, bis das Fußball-Champions-League-Finale auch die Verbleibenden ins Clubhaus lockte.

PG

Die Sieger und Platzierten