AK 65 Team I auf Platz 2 der Tageswertung

Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung ohne Ausreißer nach „oben“ oder „unten“ präsentierte sich die I. AK 65-Mannschaft des GC Schloss Myllendonk beim Gastspiel im GC Mettmann zum Auftakt der NRW-Mannschaftsmeisterschaft 2016 und kehrte mit einem zweiten Platz in der Tageswertung, der logischerweise auch Platz 2 in der Gruppe bedeutete, in die Mönchengladbacher Heimat zurück.

 Nach den Platzierungsspielen des letzten Jahres hatte das Team von Captain Wilfried Schmitz den guten 24. Platz unter insgesamt 133 Mannschaften belegt und sich damit die Zugehörigkeit zur 3. Liga (Gruppe B) gesichert. Der GC Mettmann, der GC Hubbelrath, der Düsseldorfer GC, der GC Schloss Haag und der GSV Düsseldorf waren dem GC Schloss Myllendonk-Team als Gruppengegner zugeteilt worden. Und mit dem Ligaspiel im GC Mettmann begann am Donnerstag, 28. April 2016, der „Ernst des Golferlebens“.

Nach Formüberprüfung und Proberunde vor Ort hatte Wilfried Schmitz dieses Sextett auf den Heimatplatz von Martin Kaymer ins „Bergische“ geschickt: Klaus Weyl, Werner Groß, Heinz Rottwilm, Veikko Aho, Gert Hübner und Claus-Peter Doetsch. Auch für den Golfplatz in Mettmann war es noch früh in der Saison – es konnte mit „Besserlegen auf dem Kurzgeschnittenen“ gespielt werden, was auch nötig war, und die im Gelände eingebohrten Bälle durften dem Regelwerk entsprechend aufgenommen, gereinigt und nahe der ursprünglichen Stelle gedropt werden. Die Grüns waren der Jahreszeit entsprechend noch holprig, der Ball lief unrund, aber schnell waren sie trotzdem, so dass man sich über manchen Dreiputt nicht zu wundern brauchte.

Dementsprechend waren auch die Gesamtergebnisse, und manch einer trauerte wohl dem aus dem Regelwerk gestrichenen CBA-Wert nach, denn ein „minus 3“ wäre nach Auswertung der Scorekarten durchaus denkbar gewesen, da lediglich vier der insgesamt 36 Spieler in den Schonschlägen blieben. Aber das ist ja nun Schnee von gestern, ab sofort ist Ergebnis gleich Ergebnis, und das ist letztlich auch gut so.

Platz 1 sowohl in der Tageswertung als auch in der Saison-Tabelle eroberten sich die Mannen vom GSV Düsseldorf, die zwar eine „111“ verkraften mussten, aber sie als Streicher einsetzen konnten. Ansonsten lagen deren Ergebnisse zwischen „91“ und „95“ – und das war in der Addition der Schläge mit 101,0 über CR der niedrigste Wert. Platz 2 teilten sich mit nur geringem Rückstand der GC Schloss Myllendonk und der Düsseldorfer GC mit je 105,0 Schlägen, dahinter folgten dann der sympathische Gastgeber GC Mettmann (107,0), der GC Hubbelrath (113,0) und schließlich der GC Schloss Haag (114,0).

„Wir können mit dem Auftakt sehr zufrieden sein“, zog Wilfried Schmitz ein positives Fazit, „zumal die Bedingungen bei dem kalten und windigen Wetter nicht gerade die besten waren. Aber es ist letztlich ein hervorragendes Mannschafts-Ergebnis!“ Das durch diese Einzel-Ergebnisse zustande kam:

Claus-Peter Doetsch 90 Schläge, Klaus Weyl 91, Veikko Aho 92, Heinz Rottwilm 95 und Gert Hübner 97; als Streicher stellte sich Werner Gross zur Verfügung…

Der nächste Spieltag findet am 19. Mai 2016 im GC Schloss Haag statt.

Vom höchsten Punkt des Platzes aus alles im Griff: Team-Captain Wilfried Schmitz