Bäume an Loch 6 und Lindenallee

 

Liebe Mitglieder,

am Freitag abend sind bei dem stark böigen Schauerwetter wieder einmal 2 Bäume umgefallen. Zum einen Linde in der Zufahrts-Allee zum Schlosshof und leider auch unser "Signature-Tree" auf der Bahn 6!

Glücklicherweise ist niemand ist zu Schaden gekommen, aber es hätte durchaus Schlimmeres passieren können. Vor Ort sieht man, daß insbesondere der Baum an der 6 von innen verrottet, fast hohl ist und wenn man sich den aufgerissenen Stamm ansieht, kann man sich ungefähr vorstellen, welche Kräfte dort herrschen. Das zeigt uns allen, welche Gefahr bei starken Winden oder bei Gewitter von den Bäumen und von herabstürzenden Ästen ausgeht. Deswegen meine Bitte, daß Sie auch eigenverantwortlich die jeweilige Wettersituation beurteilen und dann auch ggf. Ihr Spiel unterbrechen.

Was werden wir tun?


Am Samstag morgen haben wir einen kurzfristigen Termin mit dem Baumfachmann Joepen vereinbaren können. Herr Joepen, mit dem wir schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten, kennt als bestellter Sachverständiger die Situation unserer Bäume. Grund für den Umsturz der Linde in der Allee ist der Brandkrusten-Pilz, der auch schon einige andere Linden befallen hat. Ein in der Region oft vorkommender Pilz, der nicht behandelt werden kann und von dem insbesondere ältere Linden befallen werden.


Die Esche an der 6 ist innen morsch und der Fachmann stellte fest, daß der Baum rund 80 Jahre alt ist. Von aussen war nicht zu erkennen, daß der Baum gefährdet war und er ist, ganz einfach gesagt, aufgrund seines Alters gefallen. Wir können von Glück reden, dass der auf der 6 spielende Flight noch auf dem Abschlag stand...!

Firma Joepen wird zeitnah die Esche an der 6 abtransportieren und wir werden im Vorstand und mit unserem Golfplatzarchitekten Dirk Decker entscheiden, ob wir im Winter an gleicher Stelle wieder einen schönen Solitärbaum pflanzen werden.

Wir werden in der kommenden Woche einen weiteren Termin ausmachen, um zum wiederholten Male eine ausführliche Platzbegehung zu machen. Wir wollen und müssen die Meinung des Fachmanns einholen, welche Bäume ebenfalls gefährdet sind und dann ggf. auch in der nächsten Trockenperiode gefällt werden müssen. Keine Sorge, wir sind hier up to date und kennen die kritischen Bäume, aber unter keinen Umständen können und wollen wir hier bei Starkböen ein Risiko eingehen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Mit sportlichen Grüssen,

Roger Brandts
Präsident