Protestieren half nichts – Tagessieg für die AK 65 I-Herren

Gute Stimmung am AK 65 I-Herrentisch im GC Rittergut Birkhof – verständlich nach dem Tagessieg (v.l.): Schlachtenbummler Werner Gross, Veikko Aho, Wilfried Schmitz, Klaus Weyl, Hanjo Anstötz und Hans Günter Kasteel

Der Name des siegreichen Teams in der Tageswertung war bei der Siegerehrung kaum gefallen, da gab es schon die ersten lautstarken Proteste. Aus den eigenen Reihen. „Das stimmt nicht!“ „Sie müssen sich verrechnet haben!“ „Wir waren noch nie Erster!“

Doch alles Protestieren half nichts – alles stimmte, nichts brauchte korrigiert zu werden: das AK 65 Herrenteam I des GC Schloss Myllendonk hatte am 5. Spieltag der NRW-Mannschaftsmeisterschaften (Liga 4, Gruppe F) tatsächlich den Tagessieg errungen. Sehr deutlich sogar, mit 80,0 Schlägen über dem CR-Wert, mit sieben Schlägen Vorsprung auf den Tageszweiten, den GC Haus Bey, und gar mit zehn Schlägen Vorsprung auf den Spitzenreiter GC Meerbusch.

 

Hier finden Sie den kompletten Bericht......