AK 55-Senioren wieder im Lochwettspiel-Finale

Vom Regen gezeichnet, vom Sieg erfreut (v.l.): Wilhelm Krings, Klaus Weyl, Werner Krauss sen., Wilfried Schmitz und Veikko Aho; es fehlen Claus-Peter Doetsch, Francis Finn, Klaus Dicke, Caspar Nonnenmühlen und Andreas Rost.

Der Halbfinal-Tag der AK 55-Senioren des GC Schloss Myllendonk, immerhin Titelverteidiger, im prestigeträchtigen Wettbewerb „Mannschafts-Lochwettspiel der Rheinland-Senioren“ im GC Essen-Heidhausen begann mit einer Schrecksekunde, zwischendrin wurden es dann bange Minuten, und am Ende gab es zwei schöne Stunden!

Im Klartext zunächst die „Schrecksekunde“: Captain Wilfried Schmitz hatte beim Umpacken seiner Golfsachen aus seinem Fahrzeug in den GC Schloss Myllendonk-Mannschaftsbus seine Golfschuhe vergessen und stand in Essen-Heidhausen ohne Schuhwerk da. Einen Proshop im dortigen Club gab es nicht, und seine schwarzen Straßenschuhe erlaubten keinen Einsatz auf den Fairways und Grüns. Also kein Einsatz? Bis dann der immer perfekt ausgestattete Klaus Dicke vorfuhr und ein Ersatzpaar präsentierte. Kurze Anprobe, eine doppelte Schicht Socken, und schon war der Einsatz gesichert.

 

Hier finden Sie den kompletten Artikel..........